Weißes Haus: Zwei Sicherheitszwischenfälle an einem Tag

Weißes Haus: Zwei Sicherheitszwischenfälle an einem Tag
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Secret Service verhaftete am Samstag gleich zwei Personen. In der Vorwoche war ein Mann über den Zaun auf das Gelände des Weißen Hauses geklettert.

WERBUNG

Am Weißen Haus in Washington sind am Samstag gleich zwei Personen festgenommen worden. Darunter ist ein Mann, der sich am Abend mit einem Fahrzeug dem Checkpoint genähert hatte. Medien berichteten unter Bezug auf Polizeikreise, der Mann habe mit einer Bombe gedroht. Im Fahrzeug sei aber nichts gefunden worden. Auch der Secret Service selbst erwähnte keine Bombe.

Ein anderer Mann gelangte am Samstag über einen Fahradständer in die sogenannte Pufferzone um das Weiße Haus. Er wurde verhaftet, bevor er es über den Zaun aufs eigentliche Gelände schaffte. Präsident Trump war am Samstag in Florida.

Der für Personenschutzaufgaben zuständige Secret Service steht unter Beschuss: Am 10. März war es einem 26-Jährigen Mann gelungen, über den Zaun zu klettern. Er wurde erst nach 16 Minuten festgenommen. In seinem Rucksack hatte er zwei Tränengassprays dabei.

Person in custody after incident at White House gates: Secret Service https://t.co/2BH8SNKanTpic.twitter.com/RQAsRz3lMG

— Reuters Top News (@Reuters) 19. März 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schüsse am Weißen Haus: US-Präsident Trump wurde in Sicherheit gebracht

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau