Eilmeldung

Erneut Proteste gegen Serbiens Regierungschef Vučić

Erneut Proteste gegen Serbiens Regierungschef Vučić
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Serbien haben erneut Tausende Menschen gegen den Regierungschef und frisch gewählten Präsidenten Aleksandar Vučić protestiert. In Belgrad versammelten sich Studenten, unzufriedene Polizisten und Soldaten vor dem Regierungssitz.

Mit diesen Protesten zeigen wir der Regierung zum ersten Mal den Mittelfinger.

Demonstrant

Sie fordern den Rücktritt von Vučić. Sie sind davon überzeugt, dass die Präsidentenwahl vor einer Woche manipuliert war. Die Demonstranten verlangen auch den Rücktritt mehrerer Journalisten.

Die Menschen haben so gewählt, weil niemand Zugang zu den Medien hat. Alle serbischen Fernsehsender sind in der Hand der Regierung. Unter diesen Bedingungen konnten wir uns nicht richtig informieren.

Ein anderer Mann klagte:
Mit diesen Protesten zeigen wir der Regierung zum ersten Mal den Mittelfinger. Wir sind wütend und die Politiker tun so, als ob sie unantastbar sind.

Auf den Spruchbändern der Demonstranten konnte man lesen: “Vucic, Du Dieb” sowie “Wir hungern und die Elite freut sich”. Beobachter gehen davon aus, dass Vučić nach seinem Amtsantritt im Mai einen ihm loyalen Gefolgsmann als Regierungschef einsetzen wird.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.