Tausende Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Tausende Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor der libyschen Küste haben sich am Osterwochenende dramatische Szenen abgespielt: Rund 7000 Flüchtlinge mussten von kaum seetüchtigen Booten vor dem Ertrinken gerettet…

WERBUNG

Vor der libyschen Küste haben sich am Osterwochenende dramatische Szenen abgespielt: Rund 7000 Flüchtlinge mussten von kaum seetüchtigen Booten vor dem Ertrinken gerettet werden. Insgesamt gab es circa 50 Rettungseinsätze von privaten Rettungsorganisationen. Für sieben Menschen kam jede Hilfe zu spät, darunter auch ein achtjähriger Junge. Zwei deutsche Schiffe gerieten in Seenot, da sich zu viele Menschen an Bord befanden.

Deutsche Flüchtlingsretter im Mittelmeer in Seenot https://t.co/1d60EpWqk8#Mittelmeer#Flüchtlinge

— tagesschau (@tagesschau) 17. April 2017

Auch die Helfer haben ihre Kapazitätsgrenze erreicht und sind am Ende ihrer Kräfte. Mindestens 3000 Menschen wurden laut “Jugend Rettet” allein am Samstag von Schiffen der italienischen Küstenwache und von Hilfsorganisationen aufgenommen.

Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) wurden in diesem Jahr bereits mehr als 27.000 aus Libyen kommende Bootsflüchtlinge gerettet und nach Italien gebracht. Mehr als 660 Menschen starben seit Jahresbeginn bei der Überfahrt oder werden seitdem vermisst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Alarmierende Zahlen: Jedes zweite Kind in Haiti von Hunger bedroht

"Was er tut, ist ein Fehler": Biden kritisiert Netanjahu öffentlich

15 Tote: Die Menschen in Gaza sterben durch Beschuss und Hunger