Regierungskrise: Österreich wählt am 15. Oktober

Regierungskrise: Österreich wählt am 15. Oktober
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Die vorgezogenen Parlamentswahlen in Österreich finden am 15. Oktober statt. Darauf haben sich die Fraktionen am Dienstag geeinigt. Damit soll der Regierungskrise ein Ende gesetzt werden, in die sich die große Koalition seit Monaten hineinmanövriert hat.

Der derzeitige Kanzler Christian Kern von der SPÖ war angetreten, um mich Sachpolitik den parteipolitischen Querelen der vergangenen Legislaturperioden entgegenzutreten. Auch er scheiterte jedoch. Zuletzt war Vizekanzler Reinhold Mitterlehner von der ÖVP zurückgetreten.

Als Spitzenkandidaten wird für die Sozialdemokraten wahrscheinlich Kern antreten. Die Konservativen setzen voraussichtlich auf Sebastian Kurz, den jungen Hoffnungsträger der schwächelnden Partei. Starke Konkurrenz haben beide vom rechten Rand, dort vertritt Heinz-Christian Strache die rechtspopulistische FPÖ.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kreml erklärt sich zum Sieger bei Regionalwahlen im Krieg

Russland hält "Wahlen" in den besetzten ukrainischen Gebieten ab - trotz Kriegsrecht

Flugblattaffäre: Söder hält an Aiwanger fest - Kritik reißt nicht ab