Eilmeldung

Mossul: Letzter Quadratkilometer schwer umkämpft

Mossul: Letzter Quadratkilometer schwer umkämpft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Kampf um die letzten Gebiete im irakischen Mossul geht unverändert weiter.

Die Armee geht von etwa zweihundert Kämpfern der IS-Miliz aus, die sich in den verbleibenden Straßenzügen der Altstadt verschanzt halten.

Seit Herbst vertreiben die Armee und ihre Verbündeten Schritt für Schritt den IS aus der Stadt.

Mossul war die größte Stadt, die der IS beherrschte. Mit ihrem Verlust sind die Islamisten in Irak im wesentlichen geschlagen. Im benachbarten Syrien sind sie ebenfalls auf dem Rückzug.

Immer noch fliehen Einwohner von Mossul aus den umkämpften Gebieten.

Hunderttausende haben die einstige Millionenstadt verlassen, seit sie vor drei Jahren vom IS erobert wurde.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.