EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

10 vor allem empörte Tweets: Lagerfeld (84) zu Flüchtlingen und Antisemitismus

10 vor allem empörte Tweets: Lagerfeld (84) zu Flüchtlingen und Antisemitismus
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Frankreich hat die Kritik des Modeschöpfer Karl Lagerfeld im französischen Fernsehen einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Vor allem aus rechtspopulistischen Kreisen in Deutschland gibt es Applaus.

WERBUNG

Hunderte französische Zuschauer haben sich schockiert an die staatliche Rundfunkaufsicht CSA (Conseil Supérieur de l’Audiovisuel) gewandt. Sie wollen, dass die Behörden einschreiten gegen den TV-Sender C8, in dessen Sendung “Salut les Terriens!” (“Hallo Erdbewohner”) Modeschöpfer Karl Lagerfeld die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel scharf kritisiert hat.

Lagerfeld sagte in dieser Talkshow “Schauen Sie sich Frankreich an, es ist das Land der Menschenrechte und so, was die Kolonialzeit nicht verhindert hat. Sie nehmen – was weiß ich – 10.000 oder 20.000. Sie (Merkel) hatte schon Millionen und Abermillionen, die gut integriert sind und arbeiten, das ist gut so, weil die Geburtenrate (in Deutschland) ein bisschen nach unten geht. Aber sie brauchte sich nicht noch eine Million aufzuhalsen, um sich ein charmantes Image zu geben, nachdem sie in der Griechenland-Krise die böse Stiefmutter gemimt hat.”

Und der Modedesigner, der seit Jahrzehnten in Frankreich lebt, sagte weiter: “Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen.”

Diese Twitter-Userin gehört zu denen, die die Aussagen von Karl Lagerfeld als “unerträglich” bezeichnen und Klage eingereicht haben.

➤ J’ai saisi le csaudiovisuel</a> suite aux propos abjects tenus par Karl Lagerfeld et Thierry Ardisson dans le <a href="https://twitter.com/hashtag/SLT?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw">#SLT</a> diffusé hier. Faites-en de même SVP : <a href="https://t.co/A49amAUxlf">https://t.co/A49amAUxlf</a><br><br>Ça suffit, ne laissons plus passer ces amalgames essentialistes. <a href="https://t.co/WYWXFa5Y7I">pic.twitter.com/WYWXFa5Y7I</a></p>— Sihame Assbague (s_assbague) 12. November 2017

Viele Franzosen unterstreichen, dass der Moderator Thierry Ardisson des öfteren Kritik gegen Muslime austeilt. Sowohl der Journalist als auch Lagerfeld werden als “erbärmllich” bezeichnet.

Toutes les semaines Ardisson ou ses invités doivent en mettre une aux musulmans !
Non Mr Lagerfeld, tous les musulmans ne sont pas les ennemis des juifs ! Quel raccourci minable et minable de la part de Ardisson de laisser passer ce genre de phrase! #SLT

— Elle est d’ailleurs (@Rumpelskin75) 11. November 2017

Aufmerksamkeit kommt auch aus anderen Ländern…

Der 1933 geborene Deutsche Karl Lagerfeld behauptet, heutige Flüchtlinge seien die “schlimmsten Feinde der Juden” https://t.co/40QPSaddUl

— KURIER (@KURIERat) 13. November 2017

Einige rufen zum Boycott der Lagerfeld-Marke “CHANEL” auf.

Boycott “Chanel” products,
Karl Lagerfeld, the German artistic director of “Chanel”, criticized Angela Merkel for letting Arab/Muslim refugees and migrants into Germany.

قاطعوا منتجات“شانيل“مديرها الفني“كارل لاغرفيلد“أدلى بتصريحات عنصرية معادية للعرب

— Syriano (@syriano100) 13. November 2017

Après de tel propos, il n’y a qu’une chose à faire #BoycotterChanel . Jusqu‘à ce que #Lagerfeld présente de plates excuses aux réfugiés syriens qu’il diffame ! CHANEL</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/boycottChanel?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw">#boycottChanel</a> <a href="https://t.co/t0rRD7AQrr">https://t.co/t0rRD7AQrr</a></p>— kheirat (kheiratami) 13. November 2017

Lagerfeld habe wohl vergessen, dass es die Deutschen waren, die Millionen Juden getötet haben. Nicht die Araber. Und die, die diese Äußerungen erlaubten, heulten mit den Wölfen. Das steht im folgenden Tweet.

Lagerfeld oublie juste que les “ennemis des juifs qui ont tué des millions d’entre eux” ce sont… les Allemands. Et non les “arabes”
Et les imbéciles heureux qui ont permis q ça se produise sont des opportunistes comme lui qui ont hurlé avec les loups de leur époque#LeConDuJourhttps://t.co/8RWTDAY8Og

— Aevalilly (@Aevalillith) 12. November 2017

Andere unterstreichen den Trend dieser Tage: Lagerfeld spricht, während in Polen extreme Rechte aufmarschieren.

Les néo-nazis défilent, Lagerfeld en roue libre chez T_Ardisson</a> qui se frotte les mains<a href="https://t.co/h2pg01R0wH">https://t.co/h2pg01R0wH</a></p>— Azerty (JaiUnAvis) 12. November 2017

Wieder andere erinnern an zurückliegende Lagerfeld-Zitate…

Man kann auch ohne Jogginghose die Kontrolle über sein Leben verlieren. #Lagerfeld

— extra3 (@extra3) 13. November 2017

Beifall bekommt Lagerfeld vor allem von der AfD und deren Anhängern.

Der wichtigere Satz von #Lagerfeld ist ein anderer. Er hat erkannt, dass #Merkel eine ganze Nation in Haftung genommen hat, um egoistisch ihr eigenes Image zu polieren und nicht als “Rabenmutter” zu gelten. Nicht Lagerfeld macht den Skandal, Merkel ist der Skandal.

— Beatrix von Storch (@Beatrix_vStorch) 14. November 2017

Richtig……… https://t.co/0rM4g6dwat

— Erika Steinbach (@SteinbachErika) 12. November 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ewige Ruhe im Grünen: Frankreich entdeckt die Waldbestattung

Deutschland legt Traumstart in die Fußball-EM 2024 hin

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland