Japan: Kaiser Akihito darf 2019 abdanken

Japan: Kaiser Akihito darf 2019 abdanken
Copyright REUTERS/Kim Kyung-Hoon/File Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

In einem Jahr und fünf Monaten soll es so weit sein: Der japanische Kaiser Akihito wird zum 30. April 2019 abdanken. Der fast 84-Jährige hatte um diese Möglichkeit gebeten. Er hatte eine Herzoperation und wurde zudem wegen Prostatakrebs behandelt. Ein Sondergremium unter Führung von Premier Shinzo Abe einigte sich am Freitag auf das Datum in 17 Monaten. Offiziell soll der Abdankungstermin am 5. Dezember dem Kabinett vorgelegt und drei Tage später abgesegnet werden. Es ist die erste Thronaufgabe eines japanischen Kaisers seit rund 200 Jahren. Im Parlament war dafür eigens ein Gesetz verabschiedet worden.

Die Nachfolge soll Akihitos ältester Sohn Naruhito übernehmen. Akihitos Regentschaft trägt den Namen Heisei, "Frieden schaffen". Der Monarch ist im Volk sehr beliebt und gilt als Versöhner - besonders was die Rolle Japans im Zweiten Weltkrieg angeht. So erinnerte er die Japaner regelmäßig daran, die Gräueltaten des Krieges nicht zu vergessen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Kaiser geht. Es lebe der Kaiser!

Tokio wartet auf Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (34)

Immersive Lichtausstellung will Besucher in Tokio fesseln