Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Erste Ausschreitungen im Gazastreifen

Erste Ausschreitungen im Gazastreifen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben, hat es am Rande des Gazastreifens erste Ausschreitungen zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten gegeben. Dabei wurden mehrere Palästinenser verletzt. Das israelische Militär hatte zuletzt sein Aufgebot im besetzten Westjordanland verstärkt und mehrere Regimenter dorthin verlegt.

Seit Donnerstagmorgen sind die Palästinenser in einen Generalstreik getreten. Öffentliche Einrichtungen, Geschäfte, Schulen und Banken bleiben aus Protest gegen die Trump-Entscheidung im Westjordanland, im Gaza-Streifen und in Ost-Jerusalem vorerst geschlossen.

Während die Entscheidung in Israel gefeiert wird, bleiben in der Altstadt Jerusalems die Straßen in der sonst geschäftigen Vorweihnachtszeit ungewöhnlich leer.