Wahlen in Italien wohl am 4. März 2018

Wahlen in Italien wohl am 4. März 2018
Von Kirsten Ripper mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Renommierte Medien in Italien melden, dass das Parlament vor Ende des Jahres aufgelöst und damit der Weg für Neuwahlen am 4. März freigemacht wird.

WERBUNG

In Italien sollen aller Voraussicht nach am 4. März Neuwahlen stattfinden, das melden mehrere Medien - darunter der renommierte "Corriere della Sera".

Es wird erwartet, dass der Präsident Sergio Mattarella das Parlament Ende Dezember auflöst und damit den Weg zu vorgezogenen Wahlen freimacht.

Ministerpräsident Paolo Gentiloni ist seit dem Rücktritt seines sozialdemokratischen Parteikollegen Matteo Renzi einem Jahr im Amt, Renzi war damals mit seinem Referendum zur Verfassungsreform gescheitert.

Um Weihnachten herum soll das Parlament noch den Haushalt verabschieden

Jetzt liegt Renzis Partito Democratico PD in den Umfragen hinter der Fünf-Stern-Bewegung zurück, gleichzeitig strebt Silvio Berlusconi zurück an die Macht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sechs Tote nach Explosion in Wasserkraftwerk im Norden Italiens

Schock über tödliche Explosion in Italien: Vier Arbeiter werden weiter vermisst

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich