Cannes: Cate Blanchett ist Jury-Präsidentin

Cannes: Cate Blanchett ist Jury-Präsidentin
Copyright REUTERS/Regis Duvignau/File Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Beobachter werten ihre Berufung auch als ein politisches Statement. Blanchett hatte zu den ersten Schauspielerinnen gehört, die im Zuge des Weinstein-Skandals sexuelle Übergriffe auf Frauen anprangerten.

WERBUNG

Eine hochkarätige Präsidentin wird in diesem Jahr die Jury des Filmfestivals von Cannes leiten: die Australierin Cate Blanchett. Sie folgt auf den Spanier Pedro Almodòvar, der 2016 der Jury vorstand und genießt internationales Ansehen.

Beobachter werten ihre Berufung auch als ein politisches Statement. Blanchett hatte zu den ersten Schauspielerinnen gehört, die im Zuge des Weinstein-Skandals sexuelle Übergriffe auf Frauen am Arbeitsplatz anprangerten. 

Die 48-Jährige gehört außerdem zu den Mitbegründerinnen der jüngsten Initiative "Time's up", ("Die Zeit ist vorbei"), in der sich mehr als 300 Schauspielerinnen gegen sexuellen Missbrauch engagieren.

Blanchett war schon öfter mit Wettbewerbsfilmen an der Croisette zu Gast wie "Carol" oder "Babel".

2005 erhielt sie den Oscar für die beste Nebendarstellerin in Martin Scorseses "Aviator" und 2014 für die beste Hauptdarstellerin in "Blue Jasmin" von Woody Allen.

Die Festspiele in Cannes sind das weltweit wichtigste Filmfestival. Die diesjährige 71. Ausgabe geht vom 8. bis zum 19. Mai.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Cate Blanchett glänzt auf dem Filmfest in Rom

Cannes-Jury 2018: mehr Frauen als Männer

Filmfestival in Cannes: Selfie-Verbot auf dem Roten Teppich