EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Sibirien: 10 Tote bei Brand in Schuhfabrik

burning site in sibiria
burning site in sibiria Copyright  Russian Emergencies Ministry/Handout via REUTERS
Copyright  Russian Emergencies Ministry/Handout via REUTERS
Von Euronews mit dpa RIA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Arbeiter starben beim Versuch, die Flammen zu ersticken. Sie stammten aus China, Kirgistan und Russland. Brandursache war ein Kurzschluss.

WERBUNG

Bei einem Großbrand in einer Schuhfabrik in der sibirischen Region Nowosibirsk sind zehn Arbeiter ums Leben gekommen. Das Feuer war laut Medienberichten durch einen Kurzschluss ausgebrochen. Die Flammen sprangen schnell auf gelagertes, leicht brennbares Material über.

Als mehrere Arbeiter versuchten, den Brand zu löschen, wurden sie in einer Lagerhalle von den Flammen eingeschlossen. Die Feuerwehr konnte die Männer nicht mehr retten. Nach Behördenangaben waren mehr als 90 Feuerwehrleute stundenlang mit Lösch- und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Laut der Nachrichtenagentur RIA stammten sieben der Getöteten aus China, zwei aus Kirgistan und einer aus Russland.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schneestürme im Osten Russlands

Russland: Explosion zerstört 32 Wohnungen

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland