Merkel dankt Bulgarien für Außengrenzschutz

Merkel dankt Bulgarien für Außengrenzschutz
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Besuch in Sofia dankt die deutsche Bundeskanzlerin Bulgarien für den Schutz der Grenze der EU zur Türkei.

WERBUNG

Gut eine Woche, nachdem Bulgarien die EU-Ratspräsidentschaft übernommen hat, besucht die deutsche Bundeskanzklerin Sofia. Angela Merkel erklärte, sie unterstütze Pläne Bulgariens, das Verhältnis der EU zur Türkei zu verbessern.

Nach Gesprächen mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten Boiko Borissow sagte Merkel, ein geregeltes Verhältnis zwischen der Türkei und der EU sei erforderlich. "Ich möchte Bulgarien auch ganz herzlich danken für seinen Außengrenzenschutz", sagte die Kanzlerin. "Das ist eine große Aufgabe, gerade an der bulgarisch-türkischen Grenze. Und Deutschland unterstützt Bulgarien, Frontex unterstützt Bulgarien und wir stehen mit Rat und Tat zur Seite. Aber die Hauptarbeit muss hier geleistet werden und dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken."

Borissow regte ein Gipfeltreffen zwischen der EU und der Türkei an. Zu Bulgariens Wunsch, dem grenzkontrollfreien Schengenraum beizutreten, sagte Merkel, das Thema werde sehr bald auf die Tagesordnung kommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Türkei - die ungeliebte Partnerschaft

Bulgarien: Feierliche Eröffnung der EU-Ratspräsidentschaft

Griechenland fordert Verstärkung für EU-Militäreinsatz im Roten Meer