Brasilien: Tausende demonstrieren für Ex-Präsidenten Lula

Brasilien: Tausende demonstrieren für Ex-Präsidenten Lula
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Heute wird entschieden, ob Brasiliens Ex-Präsident Lula in Haft muss. Der Fall ist brisant, da Lula in allen Umfragen vor der Präsidentenwahl im Oktober führt.

WERBUNG

In Porto Alegre haben sich Tausende Menschen versammelt, um Brasiliens Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva zu unterstützen. Diesem droht wegen der Verwicklung in einen großen Korruptionsskandal lange Haft. Das Urteil soll heute fallen.

Bei der Kundgebung griffen auch Lulas Nachfolgerin Dilma Roussef und Lula selbst zum Mikrofon. „Sie müssen verstehen, ich mache mir keine Sorgen um mich selbst“, sagte der 72-Jährige. „Ich mache mir Sorgen darüber, was mit den Menschen in Brasilien passiert.“

Ein Meer an Lula-Unterstützern.

Lula wird vorgeworfen, sich eine Luxuswohnung mit Strandblick von einem Baukonzern aufwendig renoviert haben zu lassen – für umgerechnet eine Million Euro. Im Gegenzug soll er der Firma Aufträge beim staatlichen Ölkonzern Petrobras verschafft haben. Der Ex-Staatschef bestreitet das, die immobilie gehöre ihm nicht.

Lula tritt bei der Präsidentschaftswahl im Oktober erneut an – er führt in den Umfragen. Wird er heute schuldig gesprochen, könnte er statt an der Spitze Brasiliens bald im Gefängnis landen.

Der frühere Schuhputzer Lula ist bis heute insbesondere bei der ärmeren Bevölkerung Brasiliens sehr beliebt. Während seiner zwei Amtszeiten von 2003 bis 2010 boomte Brasiliens Wirtschaft – vor allem dank der sprudelnden Öleinnahmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Urteil: Lula führt Umfragen weiter an

12 Jahre Haft für Lula: Aus der Traum vom Comeback?

Brasilien: Lula verteidigt sich gegen Korruptionsvorwürfe