EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mary Lou McDonald neue Vorsitzende von Sinn Féin

Mary Lou McDonald freut sich bei der Sinn-Féin-Parteikonferenz.
Mary Lou McDonald freut sich bei der Sinn-Féin-Parteikonferenz.
Copyright 
Von Leo Eder
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mary Lou McDonald tritt in die Fußstapfen von Gerry Adams und leitet die irisch-republikanische Partei Sinn Féin als neue Vorsitzende.

WERBUNG

Die irisch-republikanische Partei Sinn Féin hat einen neuen Vorsitz: Mary Lou McDonald, bisher Vize-Präsidentin der Partei, wird das Amt der Vorsitzenden übernehmen. Sie kündigte nach ihrer Wahl an, die Partei modernisieren zu wollen. "Als die Frau, die jetzt dafür verantwortlich ist, den irischen Republikanismus voranzutreiben, ist mir wohl bewusst, dass ich auf den Schultern von Riesen stehe", verkündete McDonald in ihrer Antrittsrede.

Damit verweist sie auf ihren Vorgänger Gerry Adams, der Sinn Féin seit 1983 anführte. Unter ihm kam 1998 das Karfreitagsabkommen in Nordirland zustande, ein lange erwartetes Friedensabkommen zwischen Irland, Großbritannien und Nordirland. Im November 2017 hatte er angekündigt, sein Amt niederlegen und den Weg frei für einen Generationswechsel machen zu wollen.

Die 48-jährige McDonald war nie direkt in den nordirischen Konflikt, der 30 Jahre lang schwelte, involviert und könnte ihrer Partei neuen Aufschwung geben, auf beiden Seiten der inneririschen Grenze zu regieren.

Die beiden stärksten Parteien in Nordirland werden nun von Frauen angeführt: Sinn Féin und die Democratic Unionist Party (DUP).

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wahlen in Irland - Sinn Fein könnte stärkste Partei werden

Warum Irlands Regierungschefs gegenüber Israel kritischer scheinen als die meisten anderen

Sunak trifft nordirische Regierung: 3,3 Mrd. Pfund reichen Belfast nicht