Eilmeldung
This content is not available in your region

16.000 Passagiere bleiben am Boden: London City Airport wegen Bombenfund zu

16.000 Passagiere bleiben am Boden: London City Airport wegen Bombenfund zu
Copyright
REUTERS/Simon Dawson
Schriftgrösse Aa Aa

Der im Osten von London gelegene City Airport musste wegen eines Bombenfundes geschlossen werden. Die nicht detonierte Bombe stammt aus dem 2. Weltkrieg und wurde bei Bauarbeiten an den Royal Docks entdeckt.

"Alle Flüge in die und aus der Stadt für Montag sind gestrichen", hieß es vom Flughafenchef Robert Sinclair. Die von der Schließung betroffenen Fluggäste wurden aufgefordert, mit ihren entsprechenden Airlines Kontakt aufzunehmen. Etwa 16 000 Passagiere von der Sperrung betroffen. Sie gilt für den gesamten Tag.

Die Zone um den Fundort wurde weiträumig abgeriegelt, die angrenzenden Gebäude wurden evakuiert. Auch der Bahnverkehr ist betroffen, er musste zeitweise unterbrochen werden. 

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.