EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

16.000 Passagiere bleiben am Boden: London City Airport wegen Bombenfund zu

16.000 Passagiere bleiben am Boden: London City Airport wegen Bombenfund zu
Copyright REUTERS/Simon Dawson
Copyright REUTERS/Simon Dawson
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Wegen einer Weltkriegsbombe ist der Londoner City Airport geschlossen worden.

WERBUNG

Der im Osten von London gelegene City Airport musste wegen eines Bombenfundes geschlossen werden. Die nicht detonierte Bombe stammt aus dem 2. Weltkrieg und wurde bei Bauarbeiten an den Royal Docks entdeckt.

"Alle Flüge in die und aus der Stadt für Montag sind gestrichen", hieß es vom Flughafenchef Robert Sinclair. Die von der Schließung betroffenen Fluggäste wurden aufgefordert, mit ihren entsprechenden Airlines Kontakt aufzunehmen. Etwa 16 000 Passagiere von der Sperrung betroffen. Sie gilt für den gesamten Tag.

Die Zone um den Fundort wurde weiträumig abgeriegelt, die angrenzenden Gebäude wurden evakuiert. Auch der Bahnverkehr ist betroffen, er musste zeitweise unterbrochen werden. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

London: Polizei untersucht Terror-Hintergrund

Schneechaos: 170 Flüge ausgefallen

Kind bringt Weltkriegsbombe in die Kita