Nach Schulmassaker in Florida: Bald wieder Normalität?

Nach Schulmassaker in Florida: Bald wieder Normalität?
Copyright REUTERS/Joe Skipper
Copyright REUTERS/Joe Skipper
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

`Rund zwei Wochen nach der Schießerei an der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida versuchen Lehrer und Schüler wieder zurück zum Alltag zu finden.

WERBUNG

Es ist ein schwerer Schritt: Lehrer an der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida versuchen, langsam wieder einen Weg zurück zur Normalität zu finden.

Nach der Schießerei mit 17 Toten geht am Montag rund 2 Wochen der Unterricht wieder los. Die Schüler sollen demnach zunächst halbtags auf dem Campus verbringen.

Anna Fusco von der Lehrergewerkschaft Broward spricht dem Lehrpersonal Bewunderung ihre Bewunderung aus: "Sie sind unglaublich mutig und stark - körperlich und auch emotional. Ich habe eine Person getroffen, die von einer Kugel gestreift wurde. Und ja, wir stellen uns das so einfach vor; aber sie hat ein Loch in ihrem Arm und einen Bluterguss, der von der Schulter bis zum Ellenbogen reicht, als ob sie jemand mit einem Stock geschlagen hätte! Und dann sagt sie: Ich bin hier, weil wir Dinge vorbereiten müssen...dabei war sie in diesem Gebäude!"

Bei dem Massaker hatte ein ehemaliger Schüler am Valentinstag mit einer halbautomatischen Waffe 14 Schüler und 3 Erwachsene erschossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jacksonville: 3 Tote bei Videospiel-Turnier

Waffen-Fans zerstören selbst ihre Gewehre

Nach Florida-Massaker: Gewerkschaft will keine bewaffneten Lehrer