Athen: Demonstration gegen Rassismus

Athen: Demonstration gegen Rassismus
Von Isabelle Noack
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tausende Menschen – unter ihnen viele Migranten – sind in der griechischen Hauptstadt Athen gegen Rassismus auf die Straße gegangen. Die Demonstranten riefen „öffnet die Grenzen“ und hielten Schilder mit ähnlichen Aussagen.

WERBUNG

Tausende Menschen – unter ihnen viele Migranten – sind in der griechischen Hauptstadt Athen gegen Rassismus auf die Straße gegangen.

Die Demonstranten riefen „öffnet die Grenzen“ und hielten Schilder mit ähnlichen Aussagen.

"Dies ist sicherlich nicht das erste Boot, dass gesunken ist und leider ist es auch nicht das letzte Boot. Es muss einen besseren Weg geben, es muss einen sichereren Weg geben für diese Flüchtlinge. Sie in der Mitte des Ozeans dem sicheren Tod zu überlassen ist einfach völlig inakzeptabel".

„Es ist ein Verbrechen der Europäischen Union, dass sie das Abkommen zwischen ihnen und der Türkei unterzeichnet haben.Wir fordern ein Ende. Wir wollen offene Grenzen," so einige der Demonstranten.

Nach dem Abkommen werden Migranten zurück in die Türkei geschickt, sofern sie kein Asyl bekommen. Erst am Donnerstag ereignete sich vor der Küste der griechischen Insel Agathonisi das schlimmsten Flüchtlingsunglück seit Jahresbeginn. Dabei sind mindestens 16 Menschen gestorben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Athen: Imker protestieren gegen Importe von billigem Honig

Landwirte in Griechenland entsorgen Äpfel und Kastanien bei Europas jüngstem Agrarprotest

Bauernproteste in Griechenland: Hunderte Landwirt:innen demonstrieren in Thessaloniki