Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Sarkozy in Untersuchungshaft wegen Gaddafi-Geldern

Sarkozy in Untersuchungshaft wegen Gaddafi-Geldern
Copyright
REUTERS/Pascal Rossignol/File Photo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy befindet sich in Nanterre bei Paris in Untersuchungshaft. Der konservative Politiker wird zur Finanzierung seiner Wahlkampagne 2007 befragt, die mutmaßlich von Libyens Langzeit-Machthaber Muammar Gaddafi unterstützt wurde.

Bereits 2011 hatte Gaddafis Sohn Saif al-Islam im Interview mit euronews erklärt, er wolle sein Geld von Sarkozy zurück.

"Zuerst muss Sarkozy das Geld zurückzahlen. Wir haben seinen Wahlkampf finanziert, wir haben alle Beweise und wir sind bereit, sie zu veröffentlichen. Wir wollen vor allem, dass dieser Clown das Geld dem libyschen Volk zurückgibt.Wir haben ihm geholfen, Präsident zu werden, damit er dem libyschen Volk hilft, aber er hat uns enttäuscht und wir werden jetzt alle Bankdokumente offenlegen."

Der Geschäftsmann Ziad Takkiedine will das Geld in drei Koffern von Tripolis nach Paris transportiert und einem Mitarbeiter Sarkozys übergeben haben. Sarkozys Anwalt bestreitet diese Vorwürfe.

REUTERS/Gonzalo Fuentes
In diesem Gebäude in Nanterre wird Sarkozy befragtREUTERS/Gonzalo Fuentes