Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Antisemitismus-Vorwurf: Entschuldigung von Labour-Chef Corbyn

Antisemitismus-Vorwurf: Entschuldigung von Labour-Chef Corbyn
Copyright
REUTERS/Peter Nicholls/File Photo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Jüdische Organisationen haben Labour-Parteichef Jeremy Corbyn erneut Antisemitismus vorgeworfen. Hintergrund ist ein Facebook-Kommentar Corbyns aus dem Jahr 2012 zu einer umstrittenen Wandmalerei. Das betreffende Bild in London wurde übermalt, weil es Kritikern zufolge antisemitische Stereotype verkörperte.

Jonathan Arkush vom Abgeordnetenausschuss britischer Juden kritisierte: "Die jüdische Gemeinde sagt: Genug ist genug. Der Antisemitismus, der die Labour-Partei wird durch Jeremy Corbyns passives Verhalten gefördert."

Corbyn entschuldigte sich jetzt für seinen als Unterstützung des Künstlers gewerteten Kommentar zu der Wandmalerei. Er habe sich das Werk zuvor nicht genau angeschaut. In einem Antwortschreiben an seine Kritiker betonte Corbyn, er werde niemals etwas anderes sein als ein militanter Gegner des Antisemitismus. Gleichzeitig räumte er ein, dass es antijüdische Stimmen innerhalb der Labour-Partei gebe.

Corbyn kündigte an, in den kommenden Tagen mit Vertretern der jüdischen Organisationen zu sprechen.