Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Krankenkassen müssen künftig besseren Grippe-Impfstoff zahlen

Krankenkassen müssen künftig besseren Grippe-Impfstoff zahlen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Krankenkassen müssen künftig einen wirksameren Vierfach-Impfstoff gegen Grippe zahlen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Kassen und Kliniken in Berlin beschlossen. Es fehlt allerdings noch die Zustimmung des Bundesgesundheitsministeriums. Damit soll eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts umgesetzt werden. Bisher bezahlten viele Kassen nur einen günstigeren Dreifach-Impfstoff, der weniger Virenstämme abdeckt. Experten bemängelten, dass selbst geimpfte Personen krank wurden.

In der aktuellen Grippe-Saison wurden bis Ende März rund 300.000 Erkrankungen gemeldet. Knapp 1000 Menschen starben.