Nach Stadionverbot: Türkischer Fußballfan verfolgt Spiel vom Kran aus

Nach Stadionverbot: Türkischer Fußballfan verfolgt Spiel vom Kran aus
Copyright  @FEHMIMETIN20
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Für wen Fußball eine echte Leidenschaft ist... der schreckt anscheinend auch vor dem Mieten und Besteigen eines Baukrans nicht zurück.

WERBUNG

Ein türkischer Fußballfan, der im Stadion seiner Lieblingsmannschaft ein Verbot hatte, hat seine unerschütterliche Leidenschaft für den Verein Denizlispor mit einer ungewöhnlichen Aktion signalisiert.

Videos, die online gestellt wurden, zeigen den Ali Demirkaya, der bei dem Heimspiel am 28. April von einem eigens gemieteten Kran winkte.

Unter ihm jubeln die Fans im Denizli Atatürk Stadı. 

"Dieses Spiel war sehr wichtig für unser Team (Denizlispor). Ich musste zur Polizeistation gehen, um zu unterschreiben, dass ich das Spiel nicht im Stadion sehe. Dann ging ich schnell, um den Kran zu mieten" erklärte der Superfan, bekannt unter dem Namen "Amigo Ali" in der Zeitung Yeni Asir.

Allerdings war die Freude nur von kurzer Dauer - die Polizei kam dazwischen. 

"Ich habe 354 Lire (70 Euro) für die Miete bezahlt. Ich habe ab der 75. Minute zugeschaut, aber die Polizei hat mir verboten, bis zum Ende dabeizubleiben."

Lokalen Medienberichten zufolge hat der Superfan ein Jahr lang ein Verbot, das Stadion zu betreten. Warum, ist nicht bekannt.

Denizlispor gewann das Spiel gegen Gaziantepspor mit 5:0.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mancini löst Vertrag mit FC Zenit auf - Weg frei für Italien