Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

1. Mai in Paris: Brennende Autos und Molotow-Cocktails

1. Mai in Paris: Brennende Autos und Molotow-Cocktails
Copyright
REUTERS/Philippe Wojazer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Über eintausend mit schwarzen Masken Vermummte haben in Paris die jährlichen Mai-Demonstrationen gestört.

Auf ihrem Marsch entlang der Demonstrationsroute zerstörten sie Fensterscheiben und warfen Molotow-Cocktails in eine McDonald's Filiale. In der Nähe einer Autowerkstatt ging ein Baufahrzeug in Flammen auf.

Bereits im Vorfeld der traditionellen Mai-Demonstration hatte die französische Polizei vor Zusammenstößen mit linksradikalen Gruppen gewarnt. Diese hatten zuvor auf Sozialen Netzwerken zu einem "Revolutionstag" aufgerufen.

Die Demonstranten trugen Banner mit regierungsfeindlichen Sprüchen und sowjetische Fahnen. Sie skandierten antifschistische Parolen und warfen Feuerwerkskörper auf die Beamten. Diese setzten Wasserwerfer gegen die Protestierenden ein.