EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

44 Vermisste nach Hochhausbrand in Sao Paulo

Feuerwehrleute im Einsatz
Feuerwehrleute im Einsatz Copyright Reuters
Copyright Reuters
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Örtlichen Medien zufolge werden nach dem Hochhausbrand in Sao Paulo 44 Menschen vermisst - und nicht drei. Waren die Hausbesetzer in dem Gebäude eingeschlossen?

WERBUNG

Womöglich werden mehr Menschen nach dem Hochhausbrand in Sao Paulo vermisst, als die Behörden zunächst angegeben haben. Statt von drei Vermissten und einem Toten ist mittlerweile von 44 Vermissten die Rede.

In dem 26-stöckigen Hochhaus wohnten seit Jahren Hausbesetzer. Örtliche Medien berichten davon, dass sie in dem Gebäude eingeschlossen waren. Eine Art Mafia soll demnach von den Hausbesetzern Geld kassiert haben: Wer nicht zahlte, soll nicht in das verschlossene Haus rein gekommen sein.

Das ehemalige Polizeigebäude war Dienstag in Brand geraten. Die Feuerwehr rechnet damit, dass die Aufräumarbeiten noch eine Woche andauern. Die Brandursache ist noch unklar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

26 Stockwerke in Brand

Tödlicher Hochhausbrand in São Paulo

Liebespaar Frankreich-Brasilien: Macron nimmt Scherze über ihn und Lula mit Humor