EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Rajoy: Keine Straffreiheit für die ETA

Rajoy: Keine Straffreiheit für die ETA
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach der angekündigten Selbstauflösung der separatistischen Terrororganisation sagte der spanische Ministerpräsident: "Was immer die ETA auch tut, es wird keine Zugeständnisse oder Straflosigkeit für ihre Verbrechen geben."

WERBUNG

Der spanische Premierminister Mariano Rajoy reagierte auf die Ankündigung der ETA während einer Zeremonie mit spanischen und internationalen Polizeibeamten

Spaniens Premierminister Mariano Rajoy:

"Was immer die ETA auch tut, es wird keine Zugeständnisse oder Straflosigkeit für ihre Verbrechen geben. Die ETA kann ihre Auflösung ankündigen, aber weder ihre Verbrechen noch ihre Strafverfolgung oder ihre Bestrafung werden verschwinden. Was immer die ETA jetzt tut oder sagt, nichts wird dies ändern. Das gesamte Projekt der ETA war ein völliges Scheitern."

Die Opfer der separatistischen Terrororganisation hat Spanien bis heute nicht vergessen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

60 Jahre und über 850 Tote später - das Ende der baskischen ETA

Baskische ETA erklärt all ihre "Strukturen für aufgelöst"

Spanisches Verteidigungsministerium fordert knapp 100 000 € von Briten, der "Flugzeug sprengen" wollte