EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Kadyrow: "Alle vier Teufel vernichtet"

Kadyrow: "Alle vier Teufel vernichtet"
Copyright 
Von Renate Birk mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Angriff vier bewaffneter Männer auf russisch-orthodoxe Kirche in Tschetschenien

WERBUNG

Vier bewaffnete Männer haben in der Stadt Grosny in der russischen Unruheregion Tschetschenien eine russisch-orthodoxe Kirche angegriffen. Zwei Polizisten und ein Zivilist kamen ums Leben. Die vier Angreifer wurden von Sicherheitskräften erschossen.

Tschetschenführer Ramsan Kadyrow begab sich sofort vor Ort. Er sagte: "Wir glauben, dass es sich bei den Tätern um Teenager handelt, die vom Westen in die Irre geführt worden sind. Wir werden jetzt herausfinden, wer sie waren und in wessen Auftrag sie handelten. Jedenfalls haben wir alle vier Teufel vernichtet."

Die Terrororganisation IS, Islamischer Staat, bekannte sich zu der Tat.

In der Region im Nordkaukasus kämpfen kriminelle Banden sowie radikalislamische Gruppen gegen die Zentralregierung.

Soldaten vor der Kirche in Grosny
Erzengel-Michael-Kirche in Grosny
Sicherheitsmann in Grosny mit Säugling
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mordanschlag von Tschetschenen auf Präsident der Ukraine Selenskyj offenbar vereitelt

4000 Liegestützen: Kadyrow schenkt 5-Jährigem einen Mercedes

Kaukasus: Angreifer erschießt Frauen nach Kirchgang