EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

"Wer diese letzten paar Tage durchgestanden hat, sollte das auch schaffen"

"Wer diese letzten paar Tage durchgestanden hat, sollte das auch schaffen"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Was erwartet die Aquarius-Flüchtlinge in Europa? Nach 45 Tagen Aufenthaltsrecht in Spanien per Sondergenehmigung ist alles offen

WERBUNG

"Von den 630 Menschen, die hier am Sonntag im spanischen Hafen Valencia von Bord gegangen sind, wurden einige zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht, andere kamen in Aufnahmezentren in der Stadt oder im Umland. Nach all dem, was sie durchgemacht haben, garantiert die spanische Regierung ihnen per Sondergenehmigung 45 Tage Aufenthaltsrecht in Spanien.

Danach werden sie laut Stadtentwicklungs-Minister Jose Luis Abalos ausnahmslos nach spanischem Recht behandelt. Es wird erwartet, dass sie hier in Spanien Asyl beantragen, und in den nächsten Tagen werden sie einzeln nach ihrer Geschichte befragt, warum sie ihre Länder verlassen haben. Und wenn ihre Anträge abgelehnt werden, werden sie zurückgeschickt.

Frankreich entsendet ein Expertenteam nach Spanien, um einige der Anträge zu analysieren, mit denen die spanischen Behörden rechnen und wenn die Leute Verbindungen nach Frankreich haben, wenn sie Französisch sprechen oder wenn sie nach Frankreich wollen, könnten sie in Frankreich Aufnahme finden.

Dies wird ein schwieriger, komplizierter Prozess, der Zeit und Geduld braucht, aber wer diese letzten paar Tage durchgestanden hat, sollte das auch schaffen.

Anelise Borges, su

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Aquarius-Retter: "Europa hat moralische Orientierung verloren"

"Aquarius"-Passagiere: Reise noch lange nicht vorbei

"Aquarius": Die Chronik einer Odyssee