Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Angriff auf Antiterrortruppe in Mali

Angriff auf Antiterrortruppe in Mali
Copyright
Le Sahelien/Handout via Reuters
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Mali haben mutmaßliche Islamisten einen Militärkomplex angegriffen. Nach Angaben eines Armeesprechers wurden dabei zwei Soldaten getötet, vier weitere wurden verletzt. Die Gebäude seien weitgehend zerstört.

Das Militärgelände liegt im Zentrum des Landes, in Sévaré. Es ist die Zentrale einer internationalen Antiterror-Einheit, an der sich neben Mali die Staaten Burkina Faso, Mauretanien, Niger und Tschad beteiligen. Die "G5" genannte Einheit mit bis zu 5.000 Soldaten soll für Sicherheit in der Sahelzone sorgen, einem Rückzugsort für Terrororganisationen, die sich unter anderem zu Al-Kaida bekennen. Derzeit ist sie noch im Aufbau.

UN-Generalsekretär António Guterres forderte von der internationalen Staatengemeinschaft mehr Unterstützung für den Kampf gegen Extremisten im Sahel. Deutschland ist mit rund 1000 Soldaten in Mali vertreten, Frankreich hat rund 4.000 entsendet.