EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Polizei beschlagnahmt Mafia-Villa, Salvini schwimmt im Pool

Polizei beschlagnahmt Mafia-Villa, Salvini schwimmt im Pool
Copyright . REUTERS/Tony Gentile
Copyright . REUTERS/Tony Gentile
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Italiens Innenminister wollte sich ein Bad im Schwimmbad einer Villa, die zuvor in Besitz der Mafia war, nicht nehmen lassen.

WERBUNG

Italiens Innenminister will seinem Land zeigen, dass er den Kampf gegen das organisierte Verbrechen ernst nimmt.

In einer Villa in Siena (Toskana) entschied Salvini, vor den Kameras in den Pool einzutauchen und eine Bahn zu schwimmen.

Die Villa war laut italienischen Medien bis 2007 von einem Mafia-Boss als Umschlagplatz für allerlei illegale Tätigkeiten verwendet worden.

Ein großer Teil der Bekämpfung der organisierten Kriminalität besteht für den italienischen Staat im Beschlagnahmen von Besitztümern wie Restaurants, Häuser und Hotels.

Salvini setzt sich dafür ein, dass die Immobilien schneller für andere Zwecke verwendet werden können.

Ich bin nicht im Urlaub, ich bin hier, um zu zeigen, dass der Staat besser als die Mafia ist", sagte Salvini einem eigens veröffentlichten Facebook-Video.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Salvinis Lega auf Rekordhoch bei Kommunalwahlen

Bewährungsprobe für Italiens Regierung

Vize-Ministerpräsident Salvini übersteht Misstrauensvotum