Kurz vor Terrorangriff festgenommen: Agim M. hatte 4.000 IS-Kontakte

Kurz vor Terrorangriff festgenommen: Agim M. hatte 4.000 IS-Kontakte
Copyright Screenshot Polizeivideo
Von Paolo Menegatti mit ANSA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Polizei in Italien hat einen 29-jährigen Mazedonier festgenommen, der laut Polizei kurz davor war, einen Anschlag zu begehen.

WERBUNG

In Italien ist ein 29-jähriger Mazedonier unter Terrorismusverdacht festgenommen worden. Agim M. hatte im Internet mehr als 800 Videos heruntergeladen, die Anleitungen zum Herstellen von Waffen zeigen. Unter anderem soll er versucht haben, aus einfachen Gegenständen Taser zu bastelen.

In den sozialen Medien hatte Agim M. mehr als 4.000 Kontakte zur IS-Terrormiliz.

Laut Polizei war der Mann kurz davor, einen terroristischen Angriff in die Tat umzusetzen.

Agim M. hatte auch versucht, Waffen zu kaufen.

Die Staatsanwaltschaft von Rom leitete die Ermittlungen gegen den Mann aus der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedonien. Er wurde in der Nähe von Potenza festgenommen.

In Italien hat es - anders als in Frankreich oder in Deutschland - keinen Anschlag der IS-Miliz gegeben. Aber der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz von 2016 Anis Amri soll sich in einem Gefängnis auf Sizilien radikalisiert haben. Er war nach seiner Flucht aus Berlin in Mailand von der Polizei erschossen worden.

Journalist • Kirsten Ripper

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vorfall in London: Verdacht auf Terror

Italienische Polizei verhaftet möglichen IS-Kämpfer aus Tadschikistan

Italienische Marine befreit türkisches Frachtschiff von Piraten