Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ernteschäden: 340 Millionen Euro Nothilfe an Deutsche Landwirte

Ernteschäden: 340 Millionen Euro Nothilfe an Deutsche Landwirte
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat den deutschen Landwirten hinsichtlich der anhaltenden Hitzewelle insgesamt 340 Millionen Euro für Ernteschäden zugesagt.

150 bis 170 Millionen Euro werde dabei der Bund stellen, der restliche Betrag werde von den Ländern gezahlt, so die Agrarministerin.

Das Entschädigungsgeld werde an Bauern gezahlt, die mehr als 30% Verlust verzeichnet haben.

Der deutsche Bauernverband hatte ursprünglich allerdings eine Milliarde Euro als Entschädigung gefordert. Ein Brandenburger Landwirt hält die Zahlung einer Entschädigung zwar für wichtig, betont allerdings, dass dies nicht das Problem lösen werde.

Das Futterproblem werde dadurch nicht gelöst. Mit dem Entschädigungsgeld könne er kein Futter für sein Vieh kaufen und genau das sei das Problem für ihn und für die meisten Bauern in Deutschland und Europa.

Der Verlust der Ernte bedeutet nämlich auch ein Verlust von Futter, das der Landwirt für seine 2500 Rinder auf der Farm dringend braucht. Der Entschädigungsbetrag kann diesen Verlust nicht kompensieren.

Um den Schaden zu regulieren bedarf es daher noch weiterer Maßnahmen.