Eilmeldung

Eilmeldung

Hawaii zittert vor Hurrikan "Lane"

Sie lesen gerade:

Hawaii zittert vor Hurrikan "Lane"

Hurrikan Lane
@ Copyright :
@astro_ricky/NASA/Handout via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Auf den Hawaii-Inseln bereiten sich die Menschen auf Hurrikan "Lane" und den Notfall vor.

Die Behörden gaben eine Hurrikan-Warnung für Hawaiis größte Insel Big Island sowie die Inseln Maui, Lanai, Molokai und Kahoolawe heraus.

Der Wirbelsturm befindet sich derzeit südlich der Inselgruppe im Pazifik und könnte in den nächsten Tagen über die Inseln hinwegziehen. Obwohl der Sturm auf Kategorie vier von fünf heruntergestuft wurde, warnt der Gouverneur des US-Bundesstaats:

"Wir erwarten immer noch Auswirkungen wie Wind, Regen und Überschwemmungen auf den ganzen Bundesstaat. Die Notfallhelfer des Bundesstaats und der Landkreise arbeiten zusammen, um die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten", sagt David Ige.

Zwar bleibt das Auge des Hurrikans voraussichtlich über dem Meer und der Sturm wird sich in den kommenden Tagen weiter abschwächen. Aber Böen bis 250 Kilometer pro Stunde und heftige Regenfälle können schwere Schäden anrichten. Die Behörden forderten die Menschen dazu auf, sich mit Lebensmitteln, Wasser und Medikamenten einzudecken.

Es ist nicht die erste Naturkatastrophe auf Hawaii in diesem Jahr: Von Mai bis Juli hatten Lavaströme des Vulkans Kilauea ganze Ortschaften unter sich begraben.