Eilmeldung

Eilmeldung

Franziskus: "Schande und Leid"

Sie lesen gerade:

Franziskus: "Schande und Leid"

Franziskus: "Schande und Leid"
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat zu Beginn seiner Irland-Reise den Missbrauch Minderjähriger durch Geistliche verurteilt. Die zweitägige Reise findet im Rahmen des Weltfamilientreffens statt, wird aber von einer Reihe von Missbrauchsskandalen überschattet.

Er könne nicht umhin, "den schweren Skandal anzuerkennen, der in Irland durch den Missbrauch von Minderjährigen durch Mitglieder der Kirche verursacht wurde, die beauftragt waren, sie zu schützen und zu erziehen", sagte das katholische Kirchenoberhaupt. Dies habe großes Leid gebracht und sei eine Schande für die katholische Kirche.

Der irische Regierungschef Leo Varadkar erklärt: "Gegenüber denen, die unschuldige Kinder missbrauchen oder dies ermöglichen, muss eine Null-Toleranz herrschen. Heiliger Vater, wir bitten darum, den Opfern und Überlebenden Gehör zu schenken."