Demonstration für ein offenes Europa in Athen

Demonstration für ein offenes Europa in Athen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aktivisten erinnern an Tote im Mittelmeer und verhaftete Flüchtlingshelfer

WERBUNG

In Griechenland hat eine kleine Gruppe von Migranten und solidarischen Bürgern gegen die Abschottung Europas demonstriert. Die Aktivisten legten sich auf den Boden, neben ihnen ein Banner mit der Aufschrift "Würdet ihr uns retten?" Ihre orangefarbenen T-Shirts erinnerten an die Rettungswesten von Flüchtlingen auf den Booten übers Mittelmeer.

Die symbolische Aktion sollte an die Tausenden Menschen erinnern, die jedes Jahr auf dem Weg nach Europa ihr Leben verlieren. Forderungen der Teilnehmer sind sichere Routen für Flüchtlinge sowie ein Stopp der Kriminalisierung von Seerettern.

Erinnern wollten die Demonstranten auch an zwei Aktivisten, die sich derzeit in griechischer Haft befinden. Ihnen wird vorgeworfen, Migranten die Einreise nach Griechenland erleichtert zu haben.

Europaweit hat die Bewegung "Seebrücke" jüngst Demonstrationen und Aktionen initiiert. Die Protestwoche ist am Sonntag zu Ende gegangen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mailand: 200.000 Demonstranten für Vielfalt und Toleranz

Landwirte in Griechenland entsorgen Äpfel und Kastanien bei Europas jüngstem Agrarprotest

Bauernproteste in Griechenland: Hunderte Landwirt:innen demonstrieren in Thessaloniki