US Open: Federer-Aus gegen Nummer 55 der Welt

US Open: Federer-Aus gegen Nummer 55 der Welt
Copyright Danielle Parhizkaran-USA TODAY SPORTS
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Schweizer Roger Federer verpasste in Flushing Meadows die Möglichkeit, seinen sechsten Einzeltitel bei den US Open zu gewinnen. Mit Philipp Kohlschreiber verabschiedete sich der letzte Deutsche im Wettbewerb.

WERBUNG

Herber Rückschlag für Roger Federer. Der krasse Außenseiter John Millman bezwang den Weltranglistenzweiten aus der Schweiz im Achtelfinale der US Open nach hartem Kampf mit 3:6, 7:5, 7:6 und noch einmal 7:6.

Federer verpasste gegen den 29-jährigen Australier, die Nummer 55 der Weltrangliste, die Chance auf seinen sechsten Titel bei den US Open, die der 37-Jährige zuletzt 2008 gewonnen hatte.

Auch Mitfavoritin Maria Scharapowa schaffte den Einzug ins Viertelfinale nicht. Gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro verlor die frühere Weltranglistenerste 3:6 und 4:6. Die 31-jährige Russin war bereits im Vorjahr im Anschluss an ihre Dopingsperre ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden.

Carla Suarez Navarro versüßte sich mit ihrem unerwarteten Erfolg den 30. Geburtstag. Zur Belohnung gabs ein Ständchen vom Publikum im Arthur-Ashe-Stadion. Die Spanierin spielt nun gegen Vorjahresfinalistin Madison Keys aus den USA um den Einzug in die Runde der letzten vier.

Viertelfinale Federer - Djokovic geplatzt

Wimbledonsieger Novak Djokovic hielt sich schadlos gegen João Sousa aus Portugal. Die Nummer sechs der Welt aus Serbien gewann bei drückender Schwüle in drei Sätzen mit 6:3, 6:4 und 6:3.

Djokovic, der große Probleme mit der Hitze in New York einräumte, trifft im Viertelfinale auf den Federer-Bezwinger John Millman.

Mit Philipp Kohlschreiber schied der letzte deutsche Teilnehmer aus. Er unterlag Kei Nishikoro glatt in drei Sätzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wimbledonsieger Novak Djokovic schreibt Tennis-Geschichte

Wieder in Cincinnati: Federers erfolgreiche Rückkehr

Beim Laver Cup gewinnt Team World - Europa verliert die 3 letzten Spiele