Eilmeldung

no comment

Nach 20 Jahren Feindschaft: Äthiopien und Eritrea öffnen ihre Grenze

Jubel und Feierstimmung an der Grenze zwischen Äthiopien und Eritrea. Nach Jahrzehnten des Kriegszustands ist der Grenzübergang seit gestern wieder offen. Die Regierungschefs beider Länder nahmen gemeinsam an der Eröffnungszeremonie in Zalambessa teil. Zahlreiche Menschen begleiteten das Spektakel. Sie sangen, tanzten und schwenkten die Flaggen Eritreas und Äthiopiens.

Nach einem langen Unabhängigkeitskrieg hatte sich Eritrea 1993 von Äthiopien getrennt. Fünf Jahre später brach ein Grenzkonflikt zwischen den beiden Staaten am Horn von Afrika aus. Zehntausende Menschen kamen ums Leben kamen. Im Juli schlossen die Länder überraschend Frieden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.