Eilmeldung

Eilmeldung

Russland beginnt Militärmanöver Vostock 2018

Sie lesen gerade:

Russland beginnt Militärmanöver Vostock 2018

Russland beginnt Militärmanöver Vostock 2018
Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat sein größtes Militärmanöver seit sowjetischen Zeiten begonnen. An der Übung nehmen alle Waffengattungen teil, Panzer, Artillerie, Luftwaffe, sowie die russische Flotte.

Das Manöver Wostok 2018 findet in Sibirien und im Fernen Osten Russlands statt, bis zu 300 000 Soldaten nehmen daran teil.

Die beteiligten Einheiten seien in die Manöverräume verlegt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Dazu Oberst Sergey Kuryshkin:

"Das besondere was wir hier sehen ist, dass unser Feind heute durch konkrete Ziele repräsentiert wird, die wir selbst geschaffen haben. Es sind Ziele, die extra auf unser Luftverteidigungssystem ausgerichtet sind. Es ist in Bezug auf die Geschwindigkeit doppelt oder sogar dreimal so effizient, wie die Systeme unseres imaginären Feindes".

Russland will der Ankündigung nach moderne Waffen wie Drohnen, Kampfroboter und neue Flugabwehrsysteme testen. Insgesamt zählen die russischen Streitkräfte etwa 900 000 Mann. Rechnerisch käme damit jeder dritte Soldat zum Einsatz.

Als sogenanntes "Zeichen des Vertrauens" nimmt das Nachbarland China mit rund 3000 Soldaten und 30 Flugzeugen an der Übung teil. Auch die Mongolei ist beteiligt.

"Die Presse aus der ganzen Welt hat sich hier versammelt und die Journalisten fragen sich, welches Szenario Moskau bei dieser Übung probt. Die Militärs behaupten, dass dies ein Test für die Verteidigungsfähigkeit des Landes ist. Analysten sagen, dass diese Übung auch den dritten Weltkrieg simulieren könnte".

Galina Polonskaja, Euronews, Burjatien.