Eilmeldung

Eilmeldung

Fühlende Prothesen - Mensch und Maschine werden eins

Sie lesen gerade:

Fühlende Prothesen - Mensch und Maschine werden eins

Fühlende Prothesen - Mensch und Maschine werden eins
Schriftgrösse Aa Aa

Amputierten kann schon heute mit High-Tech Prothesen geholfen werden, eine Schwachstelle ist aber noch immer die Sensibilität der künstlichen Gliedmaßen. Moderne Prothesen sollen dem Träger Rückmeldungen geben, sollen fühlen lassen, was man wie berührt. Dazu werden die Sensoren mit den Nerven der Patienten verbunden, aber die müssen eine Sprache zu sprechen, damit sich Körper und Maschine verstehen.

Eine Gruppe von Forschern der Scuola Superiore Sant'Anna in Pisa, der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), der Universität Freiburg und der Policlinico Gemelli in Rom ist einen entscheidenden Schritt weitergekommen:

Giacomo Valle von der Scuola Superiore Sant’Anna in Pisa:

"Die Herausforderung dabei ist, nicht nur einen kontrollierten und stabilen Griff wiederherzustellen, auch das Gefühl soll einer echten Hand möglichst ähnlich sein".

Die Prothese soll sich nicht wie ein Fremdkörper anfühlen, sondern bestenfalls wie eine natürlich Hand, die den Träger vergessen lässt, dass es sich um eine technische Ergänzung des Körpers handelt. Es ist gelungen, einen Übersetzungscode zu entwickeln, der die Signale der Sensoren in biologische übersetzt.

Loretana Puglisi hat als Patientin dabei sein dürfen:

"Ein paar Monate lang konnte meinen Arm so bewegen, wie ich es sonst nicht hätte tun können. Ich konnte die Bewegung meiner Hand selbst mit sehr einem sehr natürlichen Empfinden kontrollieren."

Prothesen könnten sich also immer natürlicher anfühlen, die Technologie der Handprothese ist ein erster, aber großer Schritt, da zum ersten Mal alle Aspekte der taktilen Wahrnehmung übersetzt werden können. Und der Code ist universell, er kann auf alle Prothesenarten angewendet werden. Für alle Menschen, die Gliedmaßen verloren haben, bedeutet dies Hoffnung auf mehr Lebensqualität, auf mehr Normalität - und Einklang mit sich selbst.