Eilmeldung

Eilmeldung

Mutter und Kind (7) sterben in den Fluten

Sie lesen gerade:

Mutter und Kind (7) sterben in den Fluten

Mutter und Kind (7) sterben in den Fluten
Schriftgrösse Aa Aa

Bei den schweren Unwettern im Süden Italiens sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Eine Mutter und ihrer siebenjähriger Sohn konnten bei Lamezia Terme in der Nähe von Catanzaro nur noch tot aus einem Fluss geborgen werden. Ihr Auto war von den Wassermassen des Flusses erfasst worden. Der zweijährige Sohn wird vermisst. Einsatzkräfte gehen nicht davon aus, dass er noch lebend gefunden werden kann.

Die Behörden riefen die Menschen auf, in ihren Häusern zu bleiben. Schulen und öffentliche Einrichtungen blieben geschlossen.

Mancherorts fielen bis zu 300 Liter Wasser pro Quadratmeter. Straßen sind komplett überflutet. Am schlimmsten betroffen sind Kalabrien und Sizilien im Süden des Landes.

Laut Meteorologen soll es zunächst noch weiter regnen.