EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung: Proteste in Freiburg

Nach mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung: Proteste in Freiburg
Copyright 
Von Euronews mit dpa, Reuters, EBU
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung: Proteste in Freiburg

WERBUNG

Gut zwei Wochen nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg hat es in der Stadt Kundgebungen von rechts und links gegeben.

Anhänger der AfD forderten eine "Festung Europa" mit geschlossenen Grenzen.

Auf der anderen Seite gab es Gegendemonstratione, die sich dem AfD-Protest entgegenstellten.

Insgesamt acht Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Sieben von ihnen sind syrische Flüchtlinge, der achte ist deutscher Staatsbürger.

Die Verdächtigen sind den Behörden bereits wegen anderer Straftaten bekannt.

In Freiburg ist ein Team von 13 Ermittlern mit dem Fall betraut.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schock in Freiburg: 18-Jährige in Disko betäubt und offenbar von acht Männern vergewaltigt

Drei Deutsche wegen Spionage für China festgenommen

Urteil gegen Ex-US-Präsident: In allen Punkten schuldig gesprochen