Eilmeldung

Eilmeldung

Pentagon: Russischer Jet bedrängt US-Flugzeug über Schwarzem Meer

Sie lesen gerade:

Pentagon: Russischer Jet bedrängt US-Flugzeug über Schwarzem Meer

Pentagon: Russischer Jet bedrängt US-Flugzeug über Schwarzem Meer
Schriftgrösse Aa Aa

Ein russisches Kampfflugzeug flog am Montag gefährlich nahe an einem Aufklärungsflugzeug der US Navy im internationalen Luftraum über dem Schwarzen Meer. Das hat das Pentagon mitgeteilt.

Der Sprecher des Pentagons, Eric Pahon, sagte, dass die russische SU-27 mit Hochgeschwindigkeit direkt an der US-Maschine EP-3 vorbeiflog und dem amerikanischen Flugzeug "sehr, sehr, sehr nahe" kam.

US Navy: Russischer Jet nur "1,5 Meter" vom US-Flugzeug entfernt

Der russische Jet aktivierte daraufhin seine Nachbrenner, was zu weiteren Turbulenzen führte als er ein zweites Mal das US-Flugzeug passierte. Die Piloten der US Navy sagten, dass der russische Jet bis zu 1,5 Meter an ihr Flugzeug herankam. Laut einer Erklärung der US Navy, hatte die Besatzung der betroffenen US-Maschine nach der ersten Begegnung Turbulenzen und nach der zweiten Begegnung Vibrationen gemeldet.

Zur Zeit des Vorfalls führte die Besatzung der US-Maschine gerade Routineoperationen durch. Sie war von Souda in Griechenland gestartet. Pentagon-Sprecher Pahon sagte, dass die Begegnung unsicher gewesen und die US-Piloten und die Besatzung in Gefahr gewesen sei. Er fügte hinzu, dass es während der 25-minütigen Belastung keine Kommunikation zwischen den beiden Flugzeugen gegeben habe.

Russland: "Alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen"

Die russische Botschaft in den USA veröffentlichte am Montag auf Twitter eine kurze Erklärung über die Begegnung und sagte, dass das Kampfflugzeug "alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen hatte".