Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ryanair feuert Crew-Mitglieder wegen angeblichem "Fake"-Foto

Ryanair feuert Crew-Mitglieder wegen angeblichem "Fake"-Foto
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat sechs Crew-Mitglieder entlassen. Grund ist ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie die Mitarbeiter angeblich auf dem Boden eines Besprechungszimmers am Flughafen Málaga schlafen. Sie saßen dort vergangenen Monat für eine Nacht fest, nachdem ihr Weiterflug wegen eines Sturms gestrichen worden war.

Ryanair feuerte die Flugbegleiter und Piloten mit der Begründung, das Foto sei inszeniert worden. Niemand habe auf dem Boden übernachtet. Die Besatzung habe lediglich eine kurze Zeit in dem Raum verbracht und sei dann in die VIP-Lounge verlegt worden. Mit ihrem Fehlverhalten habe die Crew dem Ruf des Unternehmens geschadet.

Ein Unternehmen, das allerdings nicht gerade als mustergültiger Arbeitgeber bekannt ist. Seit Monaten gehen Crew-Mitglieder gegen die prekären Arbeitsbedingungen auf die Barrikaden. Zahlreiche Verbindungen fielen wegen der Streiks aus.