Eilmeldung

Eilmeldung

Fall Kashoggi: Begräbnis ohne Leiche

Fall Kashoggi: Begräbnis ohne Leiche
Schriftgrösse Aa Aa

In der türkischen Metropole Istanbul ist eine symbolische Beerdigungsfeier für den ermordeten saudischen Journalisten Jamal Kashoggi abgehalten worden. Auch Regierungsvertreter nahmen daran teil. Yasin Aktay, Berater der türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte:

"Ein Begräbnis ohne eine Leiche ist nicht normal. Aber diese Feier hat Symbolcharakter, sie ist ein Schlag ins Gesicht der Mörder. Wir fragen, warum er sterben mussten. Diese Frage wird die Mörder heimsuchen, wird sie quälen, immer mehr und mehr."

Am 2. Oktober wollte Kashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul Dokumente für seine Hochzeit abzuholen. Das Konsulat hat er nicht mehr lebend verlassen.

Wollte Dokumente für Hochzeit abholen

Washington verhängte inzwischen Sanktionen gegen 17 saudische Regierungsvertreter, darunter auch enge Vertraute von Kronprinz Mohamed Bin Salmam.

Die türkische Zeitung Hürriyet berichtet, es gebe eine zweite Audioaufnahme aus dem Konsulat, indem die mutmaßlichen Mörder bereits über die geplante Tat sprechen. Dies widerspricht der saudischen Darstellung, dass Kashoggi bei einem Streit ums Leben kam.