Verunglücktes Touristenboot vor Phuket gehoben

Verunglücktes Touristenboot vor Phuket gehoben
Copyright AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Fast 50 chinesische Touristen hatten bei dem Unglück Anfang Juli den Tod gefunden. Später kam ein Arbeiter bei einem ersten Bergungsversuch ums Leben. Jetzt konnte das Schiff gehoben werden.

WERBUNG

Vor der thailändischen Küste haben Bergungsteams ein verunglücktes Touristenboot gehoben. Die "Phoenix" war zusammen mit einem anderen Boot am 5. Juli bei Phuket gesunken, 47 chinesische Touristen kamen dabei ums Leben. Nach Angaben der zuständigen Behörde hatte das Wrack in 45 Metern Tiefe gelegen. Bei einem vorigen Bergungsversuch war ein Arbeiter ums Leben gekommen.

Auch englischsprachige Medien vor Ort berichteten über die lang erwartete Bergung:

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Thailand: Büffelrennen mit Tradition

Dank und Stolz nach Höhlenrettung

Thailand: 16 Verletzte bei Explosion auf Touristenboot