Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Spanien droht mit Brexit-Veto wegen Gibraltar

Spanien droht mit Brexit-Veto wegen Gibraltar
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Spanien wegen Gibraltar gegen den aktuellen Brexit-Vorschlag stimmen wird, wurde jetzt von einer spanischen Quelle aus der Diplomatie bestätigt. Spanien wolle erreichen, dass im Text des Vorschlags festgeschrieben wird, dass Entscheidungen über Gibraltar bilateral zwischen Spanien und Großbritannien getroffen werden.

Aber Großbritannien und die Behörden von Gibraltar bleiben unnachgiebig - die Zugehörigkeit zu Vereinigten Königreich dürfe nicht angetastet werden.

Der Chefminister von Gibraltar, Fabian Picardo:

"Ungeachtet dessen, das manche zu Unrecht meinten, der Brexit gäbe Spanien die beste Gelegenheit seit 300 Jahren, die Herrschaft über Gibraltar zu erlangen, werden wir Teil einer Austrittsvereinbarung und einer Übergangsfrist sein, sofern es denn eine gibt. Es gibt und es wird keine Zugeständnisse in Fragen der Souveränität, der Gerichtsbarkeit oder Kontrolle über Gibraltar geben."

An der Gibraltar-Frage könnte die Brexit-Einigung scheitern: Die spanische Regierung droht mit einem Veto. Abgesehen davon, dass Spanien 300 Jahre Geschichte revidieren will – es wäre das einzige Land Europas mit einer Landgrenze zum Vereinigten Königreich, was neue Probleme aufwerfen würde.