Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Berliner Tigerbabys schnuppern Frischluft

Berliner Tigerbabys schnuppern Frischluft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist das erste Mal, dass diese vier Tigerjungen in der Außenanlage des Berliner Tierparks auf Erkundungstour gehen, ein Tag, auf den zahlreiche Fotografen schon lange gewartet haben. Sie sind der erste Nachwuchs der 7-jährigen Tigerdame Mayang - und ihrem Partner Harfan, die beide aus Zoos in Indonesien stammen. Sumatra Tiger gelten als stark gefährdet und sind in Sümpfen und Regenwäldern der indonesischen Insel Sumatra beheimatet.

Tierpark-Direktor Andreas Knieriem erklärt:

"Es ist auch eine Arche Noah der Gene. Es gibt nur noch 500-600 Tiere in der Wildbahn, und so sind die 250 Tiere, ungefähr, die wir in den Zoos weltweit haben, ein ganz ganz wichtige Basis, um die genetische Breite aufrecht zu erhalten. Also jedes Jungtier ist wirklich herzlich willkommen."

Zwar ist auch Indonesien am Schutz der einheimischen Tiger interessiert, aber wirtschaftliche Interessen kollidieren mit diesen Bemühungen. Die Bevölkerung Indonesiens wächst und der natürliche Lebensraum der Tiger schwindet - Regenwälder müssen beispielsweise Palmölplantagen weichen oder für die Papierindustrie herhalten.