Eilmeldung

7. Weltmeister-Titel im Surfen: Gilmore holt historischen Sieg

7. Weltmeister-Titel im Surfen: Gilmore holt historischen Sieg
Schriftgrösse Aa Aa

Stephanie Gilmore hat sich in Hawaii ihren siebten Weltmeistertitel bei der ASP World Tour gesichert. Neben Layne Beachley und Kelly Slater ist sie die einzige, der das bisher gelungen ist.

Vor 11 Jahren holte die Australierin in ihrem Rookie-Jahr den ersten Weltmeistertitel - eine Premiere weltweit. Drei Mal in Folge gelang es ihr, den Titel zu verteidigen, bevor sie 2010 verletzungsbedingt eine Saison pausieren musste, 2012 und 2014 wurde sie erneut Weltmeister.

Die Krönung einer erfolgreichen Saison 2018 - in der die 30-Jährige schon drei der wichtigsten Contests der Surf-Welt (Rip Curl Pro in Bells Beach, the Oi Rio Pro in Brasilien und J-Bay Open in Südafrika), gelang ihr, nachdem die US-Amerikanerin Lakey Peterson beim Maui Pro in der zweiten Runde unterlag.

Der historische Sieg der Australierin war damit besiegelt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.