Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Grizzly tötet Lehrerin Valérie (37) und ihr Baby Adèle (10 Monate)

Grizzly tötet Lehrerin Valérie (37) und ihr Baby Adèle (10 Monate)
Copyright
Pixabay CC
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Französischlehrerin Valérie und ihre kleine Tochter Adèle sind in der Nähe ihrer Hütte in der abgelegenen kanadischen Provinz Yukon von einem Grizzly getötet worden. Das hat die Polizei von Yukon auf Twitter bestätigt.

Der aus Norwegen stammende Lebensgefährte der 37-Jährigen, die aus der französischsprachigen Region Québec stammt, hatte seit 10 Uhr am Vormittag seine Fallen kontrolliert. Als er um 15 Uhr zurückkam, stieß er auf einen Braunbären und sah sich gezwungen, diesen zu erschießen. Dann fand er die Leichen seiner Frau und seiner Tochter und setzte einen Notruf per Leuchtsignal ab. Das berichtet Yukon News. Offenbar wollte Valérie mit ihrer Tochter Adèle spazieren gehen.

Die Familie hielt sich schon lange in der kanadischen Wildnis auf und war mit dem Leben dort vertraut.

Der Schock ist nicht nur in Kanada groß.

Mehrere Internetseiten veröffentlichen ein Foto von Valérie, auf dem eine lachende junge Frau zu sehen ist.

Die Whitehorse-Schule, an der Valérie als Französischlehrerin arbeitete, hat eine psychologische Betreuung eingerichtet.

Die kanadische Presse unterstreicht, dass Angriffe von Bären selten seien. Man müsse die Untersuchungen abwarten, um zu erklären, was passiert ist. Der Braunbär wird obduziert.

Jetzt geht die traurige Nachricht um die Welt.