EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Nach Panne: Merkel fliegt mit Linienflugzeug nach Argentinien

Nach Panne: Merkel fliegt mit Linienflugzeug nach Argentinien
Copyright 
Von Euronews mit dpa, Reuters, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach der Panne an der Regierungsmaschine ist die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit Verspätung zum G20-Gipfel in Argentinien aufgebrochen. Und zwar an Bord eines Linienfliegers der spanischen Fluggesellschaft Iberia.

WERBUNG

Nach der Panne an der Regierungsmaschine ist die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit Verspätung zum G20-Gipfel in Argentinien aufgebrochen.

Und zwar an Bord eines Linienfliegers der spanischen Fluggesellschaft Iberia.

In Berlin gab es nach dem Zwischenfall vom Mittwoch zwar eine Ersatzmaschine, diese konnte allerdings nicht eingesetzt werden.

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärte, das sei wegen der Arbeitszeitregeln der Crew nicht möglich gewesen.

Wie die Luftwaffe mitteilte, waren in der "Konrad Adenauer" die Kommunikationeinrichtungen ausgefallen.

Grund war ein Defekt in einer Verteilerbox. Der Kommandeur der Flugbereitschaft sagte, das defekte Bauteil sei ausgetauscht, die Maschine wieder einsatzbereit.

Berichte über eine mögliche Sabotage am Flieger weist die Luftwaffe indes zurück, darauf gebe es keine Hinweise, hieß es.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mexiko: 4 Tote bei Flugzeugabsturz auf Haus

Regierungsflieger A340 kaputt - Merkel strandet in Köln

Deutschland legt Traumstart in die Fußball-EM 2024 hin