EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Schülerproteste: Bilder über Polizeieinsatz schockieren Frankreich

Schülerproteste: Bilder über Polizeieinsatz schockieren Frankreich
Copyright  REUTERS/Pascal Rossignol
Copyright  REUTERS/Pascal Rossignol
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankreich sorgt das Vorgehen der Polizei gegen protestierende Schüler für Aufregung. Bildungsminister Jean-Michel Blanquer bezeichnete die Szenen in Mante-la-Jolie bei Paris als "schockierend".

WERBUNG

In Frankreich sorgt das Vorgehen der Polizei gegen protestierende Schülerinnen und Schüler für Aufregung. Bildungsminister Jean-Michel Blanquer bezeichnete die Szenen in Mante-la-Jolie bei Paris als "schockierend". Er räumte aber ein, dass man sich in einem Klima "außergewöhnlicher Gewalt" befinde. Oppositionspolitiker kritisierten den Einsatz scharf. 

Die Polizei war am Donnerstag nach Ausschreitungen an einem Gymnasium gegen Dutzende Schülerinnen und Schüler vorgegangen. 151 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten wurden kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Die Polizei verdächtigte sie laut eigenen Angaben, an einem bewaffneten Aufruhr beteiligt gewesen zu sein. 

Die "Beobachtungsstelle für Polizeigewalt" veröffentlichte das Video, das Viele schockiert.

Im Zuge der Proteste der "gelben Westen" protestieren Schülerinnen und Schüler in ganz Frankreich seit Beginn der Woche gegen Reformen beim Abitur oder der Studienplatzzulassung. Seit Beginn der Woche blockierten sie mehr als 200 Schulen im ganzen Land. Dabei gab es mehrfach Ausschreitungen. 

Auch am Freitag gab es Proteste, die teilweise zu Spannungen führten. Unter anderem wurden Autos angezündet. In Paris war eine Demonstration geplant.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wie steht es um die Sicherheit für Olympia 2024: Frankreichs Armee in Paris

Fackellauf im malerischen Burgund: Mit Gejubel und viel Kultur

Nach Parlamentswahl in Frankreich: Wie wird die künftige Koalition aussehen?