Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach mehreren Absagen: Trump findet neuen Stabschef

Nach mehreren Absagen: Trump findet neuen Stabschef
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Absagen hat US-Präsident Donald Trump einen neuen Stabschef an seine Seite berufen: Sein bisheriger Budgetchef Mick Mulvaney übernimmt das Amt - allerdings nur kommissarisch, wie Trump auf Twitter mitteilte. Er freue sich mitzuteilen, dass Mulvaney General John Kelly ersetzten werde, so der Präsident. Kelly werde noch bis zum Jahresende im Amt bleiben.

Wie lange Mulvaney Übergangsstabschef bleiben soll, teilte Trump nicht mit. Es gebe kein Zeitlimit, hieß es aus dem Weißen Haus.

Der frühere Kongressabgeordnete Mulvaney gilt als konservativer Hardliner. Er übernimmt das Amt, nachdem zwei prominente Republikaner ablehnten: Am Sonntag hatte Nick Ayers, der Stabschef des Vizepräsidenten Mike Pence, dem Präsidenten einen Korb gegeben. Am Freitag kam eine weitere Absage von Chris Christie, ehemaliger Gouverneur von New Jersey.

Trump hatte vor einer Woche verkündet, dass er sich von seinem derzeitigen Stabschef Kelly trennen werde. Seit Beginn seiner Amtszeit gab es Dutzende Personalwechsel - zu den aufsehenerregendsten gehörte die angeblich per Twitter erfolgte Entlassung von Außenminister Rex Tillerson im März.